Die Sache mit dem Glück…!

So ein großes Thema! Um ehrlich zu sein weiß ich garnicht so recht wo ich anfangen soll – darum fange ich einfach mal an 🙂
Anlass zu diesem Blogbeitrag sind einmal mehr die Aussagen von lieben Mitmenschen.

Sätze wie „Du bist immer so fröhlich – ihr habt es schön“ oder „Du hast echt so ein Glück!“ und „…wenn ich immer so glücklich wäre wie du…!“

An dieser Stelle möchte ich eines mit Sicherheit klarstellen.

Glücklich zu sein hat nichts mit Glück im Sinne von „mir fällt alles in den Schoß“ zu tun.

Vielmehr ist glücklich zu sein eine Frage der inneren Einstellung und der eigenen Grundhaltung dem Leben gegenüber.

Gott/Buddha/Allah/wer auch immer ist nicht höchstpersönlich zu mir gekommen und hat gesagt „Sonja machs dir gemütlich, ich besorge dir einen Traummann und alles was du willst. Danach mache ich dich glücklich auf Lebzeiten!“

Im Gegenteil.
Mich durch meine Pubertät, Liebeskummer, Schwangerschaften, meine Beziehung und andere Katastrophen zu kämpfen war teilweise sehr schwer.

Das was ich wollte und was mich glücklich macht habe ich mir aber erkämpft, egal wie anstrengend es auch war. Das ist auch der Grund warum ich so zufrieden und glücklich bin mit dem was ich habe.

Glück ist im Alltäglichen nicht das Furchtbare, sondern das Wunderbare zu sehen. Beim Blick auf das Blumenbeet mich an den Blumen zu freuen und nicht über das Unkraut zu schimpfen das darunter wuchert. Das Essen zu genießen weil es lecker schmeckt anstatt zu nörgeln weil es nicht mehr exakt 75C° warm ist. Die Wärme der Sonne auf der Haut einfach zu genießen ohne gleich an einen todbringenden Sonnenbrand zu denken.

Allgemein habe ich den Eindruck, dass unser größtes Problem ist zu glauben jemand Anderes wäre verantwortlich für unser persönliches Glück.

Mein Partner ist nicht dafür verantwortlich mich glücklich zu machen. Vielmehr liegt es an mir die Beziehung so zu gestalten, dass sie mich erfüllt und glücklich macht.

Es ist nicht die Aufgabe unserer Kollegen uns einen lustigen Arbeitstag zu bescheren. Spaß zu haben bei dem was ich tue (auch wenn es nicht immer lustig ist) liegt ganz alleine in meiner Hand.

Die sich selbst erfüllende Prophezeiung

In mehreren genialen Büchern habe ich schon darüber gelesen, und im Leben durfte ich diesen Vorgang schon oft beobachten ohne zu wissen, dass es dafür sogar einen Fachausdruck gibt.

Die sich selbst erfüllende Prophezeiung.
Klingt kompliziert – ist aber gleichermaßen simpel wie genial.

Das was ich ausstrahle kommt zu mir zurück.

Starte ich mit einem „Scheiß-Montag“ Gefühl in die neue Woche ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Montag mies wird sehr hoch.
Bin ich jedoch zuversichtlich, dass der Tag gut wird, egal was er bringen mag kann ich sicher sein einen guten Tag zu haben.

Wenn zehn Menschen die Storchenbabys am Dach beobachten und neun davon „Süüüß!“ murmeln während einer sagt „..gleich scheißen sie uns auf den Kopf!“ … wer wird dann mit Sicherheit beim nächsten Abflug angekackt? Richtig – der Miesmacher.

Was ich damit sagen will ist: Auch ich bin manchmal traurig, zornig, in Jammerlaune. Dann gebe ich mir für all das zehn Minuten und jammere mit mir was das Zeug hält. Danach richte ich den Blick aber wieder auf die Sonnenseite des Lebens. Jede Minute die ich mit unnützem Ärger verschwende ist verloren und kommt nicht wieder.

Fazit:

Glücklich sein muss man wollen!
Glücklich zu sein muss man sich erarbeiten – jeden einzelnen Tag. Es lohnt sich!
Außerdem wird gesagt, jeder Mensch hätte zwei Leben. Das zweite beginnt dann wenn man feststellt, dass man nur eines hat!

Also geht raus! Lebt! Und macht das beste draus!

4 Gedanken zu “Die Sache mit dem Glück…!

  1. Ich stimme dir da vollkommen zu. Jeder ist sein eigenes Glückes Schmied. Auch in einer Beziehung. Kein Kumpel und kein Partner sollte dafür verantwortlich sein den anderen glücklich zu machen. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Sondern damit, wie man mit der Situation umgeht, welche Lösungen man findet und wie man selber an sein Glücklichsein arbeitet.

    Gefällt mir

    1. Damit hast du vollkommen recht 😀👍 bin auch der Meinung, dass jeder seines Glückes Schmied ist und sich eben sein Glück in Handarbeit selbst schmieden muss! Als Glücksritter hinaus in die Welt zu ziehen und zu hoffen, dass das Glück irgendwo auf der Straße liegt erscheint mir da weniger erfolgsversprechend 🤔
      Alles Liebe
      Sonja

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo, schön geschrieben, und ich kann dir in allem zustimmem. Ich selbst habe leider etwas länger gebraucht, um draufzukommen – aber besser spät als nie 😉 Du hast einen tollen Blog, liebe Grüße und einen schönen Tag! Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s