Schlafen wie (m)ein Baby? – Nein danke! Ich möchte schlafen wie mein Mann!

Woher die Redewendung „Ich hab geschlafen wie ein Baby!“ kommt ist mir unerklärlich. Ich hab ja bisher schon einige Nächte mit Babys verbracht und von „Schlafen wie ein Baby“ im Sinne der Redewendung fehlt oft jede Spur. Aber als ich Mama wurde ist mir erst aufgefallen wer wirklich gut schläft: mein Mann!

Beneidenswert und praktisch zugleich!

„Kein Stress, Mama wirds schon richten“- Filter

Weder 60dB lautes weißes Rauschen noch 160dB lautes Geschrei vermag ihn aus dem Reich der Träume zurück zu holen. Wenn er nicht ab und zu Grunzen und sich drehen würde könnte man meinen er liegt im Koma. Selbst wenn einer unserer Krümel direkt neben seinem Kopf ohrenbetäubend zu brüllen beginnt stört ihn das überhaupt nicht. Ich glaube die Natur hat bei meinem Mann einen „Kein Stress, Mama wirds schon richten“- Filter eingebaut.

Wenn man, so wie wir, ab und zu zu viert in einem Doppelbett schläft ist dieser Filter nicht ganz unpraktisch. Würde mein Mann bei jedem Husten und Pupsen aufwachen, dann müsste ich bei jeder Geräuschentwicklung mit den kleinen das Schlafzimmer verlassen. Das wäre auch irgendwie blöd, zumal ich auch so schon des Nachts mehrmals zwischen den Schlafzimmern umher wandern muss.

Aber wenn ich manchmal in einer durchwachten Nacht wieder ins Ehebett zurückschlüpfe und meinen Schatz sehe wie er friedlichst schläft, obwohl ich noch vor ein paar Minuten mit dem Wischer Babykotze neben dem Bett weggewischt habe, dann packt mich schon irgendwie der Neid. Wie kann man nur so gut schlafen?

Neben ihm könnte man eine Bombe zünden…

Würde nicht das Haus dabei draufgehen hätte ich schon ab und zu Lust dieses Sprichwort auf seinen Wahrheitsgehalt zu prüfen. Natürlich nur im Dienste der Wissenschaft, versteht sich 🙂
Ich hoffe nur, dass unser Haus niemals nachts zu brennen beginnt. In diesem Fall müsste ich meinen schlafenden Mann wohl hinaus tragen. Denn wer bei Geschrei, Licht, Babykotze und Windelmief nicht munter wird, der wacht auch nicht auf wenn die Feuerwehr anrückt.

Spätestens wenn die Sonne wieder aufgeht und ein neuer Tag beginnt, verfliegt mein Neid und ich freue mich für meinen Mann, dass er ausgeruht und ausgeschlafen in den Tag starten kann. Wie gut, dass ich es jedes mal schaffe vor Sonnenaufgang das Babykotze-Geschrei-Windelmief-Massaker zu beseitigen bevor er aufwacht. Würde er wissen was des Nachts um ihn herum passiert, würde er vermutlich nicht mehr ganz so gut schlafen 🙂

3 Gedanken zu “Schlafen wie (m)ein Baby? – Nein danke! Ich möchte schlafen wie mein Mann!

  1. Das kenne ich – auch wenn wir noch vorm Schlafen quatschen…ich mach gerade eine kreative Denkpause, da ist er schon eingeschlafen….tse…..letzt hat unser Hund gebellt, weil er dringend raus musste – nichts…reine Reaktion links von mir….wirklich beneidenswert….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s