Wie man langfristig eine glückliche Beziehung führt!

Am heutigen Tag jährt sich unser erster Kuss zum achten Mal.
Diesem Kuss folgten eine wundervolle Beziehung, zwei Jahre Ehe, zwei tolle Kinder und ein traumhaftes Haus mit Garten.
Und ich traue mich zu behaupten, dass ich trotz allen Höhen und Tiefen, die eine Beziehung mit sich bringt, heute glücklicher bin als vor acht Jahren.

Eine lange Beziehung zeichnet sich nicht durch die „guten Tage“ aus, sondern durch die Täler die man gemeinsam durchschritten hat. Bis jetzt haben wir es immer noch geschafft, gestärkt aus den „schlechten Zeiten“ hervorzugehen.

Photo by rawpixel.com on Pexels.com
  • Miteinander lachen! – Lachen tut der Seele gut. Und gemeinsam Lachen tut doppelt gut. Egal ob über einen Witz, die eigenen Haustiere oder über sich selbst: es gehört viel mehr gelacht.
  • Wir daten uns!! Wenn wir alle paar Monate mal einen Abend kinderfrei haben, gehen wir gemeinsam auf ein Date. Mit allem Drum und Dran. Schöne Kleidung, Komplimente, Flirten….das mag albern klingen, aber es ist Gold wert für die Beziehung.
  • Wir feiern Erfolge! Es ist so wichtig stolz auf sich und seinen Partner zu sein. Egal was man im Leben so macht – nichts ist immer einfach. Und wenn man es dann auch noch schafft eine glückliche Beziehung zu führen, darf man ruhig stolz auf sich sein.
  • Respekt! – Nichts ist so wichtig in Beziehungen wie der Respekt vor einander. Man darf auch im schlimmsten Streit seinem Partner gegenüber nicht respektlos werden. Auch wenn ich seine Ansichten sehr oft nicht teile, bemühi ich mich sie zumindest zu respektieren.
  • Gemeinsame Rituale – mein Mann und ich machen jedes Wochenende an einem Abend Pärchen-Abend. Mit einem tollen Film, oder einer gemeinsamen Aktivität und einer Flasche Wein.
  • Ermutigung – wir helfen einander das beste in jedem von uns zum Vorschein zu bringen. Mein Mann hält zwar nicht viel vom Bloggen, aber er bestärkt und ermutigt mich das zu machen was ich kann, und was ich gerne tu.
  • Verzeihen und Vergessen nicht immer kann alles perfekt laufen. Geht mit euch selbst und eurem Partner nicht zu hart ins Gericht. Seid lieb zu euch selbst, dann könnt ihr es auch zu anderen sein.

Oft habe ich das Gefühl, eine langjährige
Beziehung gleicht dem Aufstieg auf einen Berg.

Es ist ein Weg, der vor uns liegt.
Manchmal ist der Aufstieg beschwerlich, und man hat Lust umzudrehen. Aber dann ist da mein Partner,
der mir nicht von der Seite weicht
und mich ein Stück des Weges anschiebt.

Oft führt der Weg durch einen verwinkelten Wald.
Wenn man das Gefühl hat nur umher zu irren, und dem Gipfel nicht näher zu kommen, gelangt man an eine wunderschöne Lichtung
und kann gemeinsam stolz den Ausblick
auf die bereits gemeisterte Etappe genießen.

Unterwegs lernt man viel über seine Umgebung,
seinen Partner und sich selbst.
Auf diesem Bergweg liegen zwischendurch immer
wieder Steine.
Kleinere über die man hinwegsteigen kann,
mittelgroße auf denen man abrutscht
und ein Stück nach hinten rutscht.

Und es gibt da noch die großen Steine.
Schwere Brocken, die unüberwindbar scheinen.
Doch wenn man einander vertraut kann man
auch die größten Steine überwinden.

Manchmal lösen sich diese großen Brocken und donnern
gewaltig den Berg hinunter.
Überrollen uns und wirbeln viel Staub auf.
Aber nachdem der Staub sich wieder gelegt hat
liegt vor uns ein Freiraum und die Sicht ist klarer als zuvor.
So können wir siegessicher und gestärkt
wieder in Richtung Gipfel starten.

Photo by DreamLens Production on Pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s